Lean DUS sind unser zweiter Premium Sponsor für das agile.ruhr camp

Posted by on Feb 14, 2015 | No Comments

leandus

Die Lean DUS durfte ich letztes Jahr persönlich kennen lernen. In entspannter Atmosphäre war beim Gastgeber sipgate in Düsseldorf das Haus voll mit Kollegen aus dem agilen Umfeld. Zwei spannende Vorträge folgten, ein leckeres Abendessen und wirklich gute Gespräche. Ich freue mich, das die Events dieses Jahr fortgesetzt werden und natürlich noch mehr, das sich die Lean DUS dazu entschieden hat unsere T-Shirts zu sponsorn. Hier in ihren eigenen Worten die Beweggründe:

Warum unterstützt die Lean DUS das agile.ruhr Camp?
Wir sind selbst Teil der agilen Community und freuen uns, dass wir direkt vor unserer Haustür eine so spannende Veranstaltung unterstützen können. Als Lean DUS sind wir hier genau richtig: Wir lernen gerne neues und bringen unser Wissen mit ein. Einfach ein schöner Anlass, um agile Menschen aus der Umgebung kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Was verbindet die Lean DUS mit dem Thema Agilität?
Die Lean DUS ist ein monatliches Meetup bei sipgate in Düsseldorf mit 1 bis 2 Talks und etwa 100 Gästen. Die (meist internationalen) Speaker suchen wir dabei passend zu aktuellen Themen aus, wie zum Beispiel “Learning Organization” und “Lean Portfoliomanagement”. Unsere Lernprozesse und das Feedback der Experten teilen wir so direkt mit der Community.

Die Idee hinter unseren Treffen ist der Austausch über agile Themen: Wir möchten voneinander lernen, besser werden und sind neugierig, welche Erfahrungen andere Menschen aus der Umgebung in ihrem Arbeitsalltag machen. Weil wir selbst in allen Unternehmensbereichen lean und agil arbeiten, gibt’s auch immer wieder Einblicke in unseren Arbeitsalltag. Und in unser Büro natürlich.

Wie stellt sich die Lean DUS das Arbeiten der Zukunft vor?
Schnelles, flexibles Reagieren auf Kundenwünsche spielt heute schon eine große Rolle, um als Unternehmen auf dem Markt bestehen zu können. Kreative Ideen und Innovationen entstehen dabei nur, wenn wir über diesen Horizont hinaus schauen und ein um die Ecke Denken zulassen.

Die größte Herausforderung ist dabei, eine Unternehmenskultur zu schaffen, die Lernfreiräume mit Eigenverantwortung und -initiative bietet, die Angst vor Fehlern nimmt und diese als Teil des Verbesserungsprozesses sieht. Dazu gehört natürlich Kommunikation auf Augenhöhe: Für uns zählt das, was wir tun und nicht, was wir auf der Visitenkarte stehen haben.

Eine konsequente agile Ausrichtung ist aus unserer Sicht der entscheidende Schritt in diese Richtung.

Vielen Dank der Lean DUS für die Unterstützung!

Berthold Barth
Follow me:

Berthold Barth

Agile Coach und Product manager und Geek Dad. TEDster. Stype. Organisator @agileruhr @barcampruhr @kickstartercamp #scrumtischessen
Berthold Barth
Follow me:

Letzte Artikel von Berthold Barth (Alle anzeigen)

Leave a Reply