Herzlich Willkommen barcamp.ruhr – 21./22.03.2015

Posted by on Nov 5, 2014 | One Comment

headerDies ist nicht der Artikel zum Agile Ruhr Camp 2015 – der ist hier.

Das Barcamp Ruhr 5 war das erste seiner Art das ich besucht habe. Als meine Freundin mir erzählte das es diese Gegenbewegung gegen starre Konferenzen gibt die den Austausch fördern statt Profilneurosen zu bestätigen war ich sofort Feuer und Flamme. Das es im Unperfekthaus, dem kreativ-chaotischen Herz der Essener Innenstadt, stattfindet war für mich um so mehr Grund, mir das Ganze anzuschauen.

Was soll ich sagen? 3 Jahre und viele, viele Barcamps und Open Spaces später finde ich mich mit Stefan Evertz in einem Skype Chat wieder. Gerade haben wir den Twitter Account @barcampruhr reaktiviert, einer der letzten Schritte bevor Stefan die Ankündigung auf seinem Blog veröffentlicht, dass er das Barcamp Ruhr offiziell an Maik und mich übergibt, damit wir den Staffelstab weitertragen können. Ein feierlicher Moment. „Joa“ sagt Stefan. „Joa“ sage ich. Keiner hat an Schampus gedacht. Oder Lametta.

Ich freue mich riesig, nicht nur weil ich selber das Barcamp Ruhr 7 schmerzlich vermisst habe. Aber es gibt nun mal nur so viel Zeit am Tag und da muss zwecks Broterwerbs das ein oder andere Herzensprojekt zurückstecken. Als Dank für den jahrelangen Einsatz von Stefan um allen Barcamp Fans in Essen ein Zuhause zu bieten haben wir uns entschieden mit der 8. Auflage des neu betitelten barcamp.ruhr weiter zu machen. Hauptsache ist aber: Essen hat sein traditionsreichstes Barcamp wieder. Ich hoffe möglichst viele von Euch dort treffen zu können um wie in der Vergangenheit über die neuesten Erkenntnisse aus Social Media zu diskutieren, Tips und Tricks zum Web auszutauschen. Oder US-Serien mit Euch auseinander zu nehmen und/oder in den Weltraum zu schauen. Oder oder oder. Den Inhalt bestimmt Ihr, und ich freue mich auf die neuen Impulse und das gute Feeling das sich nach einem Barcamp einstellt.

Zwei persönliche Anliegen habe ich noch: Das Thema ist dieses Jahr „Think Global – Act local„. Ich würde mich freuen wenn Sessions entstehen die sich mit Verbesserungen im direkten Umfeld beschäftigen; insbesondere natürlich in Bezug auf das Kreuzeskirchviertel in dem das Barcamp stattfindet. Aber auch Euer privater Stadtteil oder auch derjenige in dem Ihr arbeitet könnte von mehr direktem Engagement seiner Bürger profitieren. Mit gutem Beispiel gehen beispielsweise die Initiative OKNRW mit direkter Demokratie voran (und veranstaltet diesen Samstag ein eigenes Barcamp), Gemeinschaftsgärten wie in hier in Essen oder allzesamme, die hyperlokales Crowdfunding nach Köln bringen. In einer Zeit permanenter weltweiter Vernetzung vergessen wir nur zu gerne das das Gute wirklich nahe liegt. Quasi direkt vor der Tür. Bin gespannt auf Euer Input.

Natürlich wird auch das neue Barcamp mit schmalem Eintrittspreis für das Unperfekthaus und rundum Versorgung durch die tolle Küche dort nur möglich durch unsere Sponsoren. Wer wen kennt oder selber beitragen möchte wende sich bitte gerne an mich unter mail@berthold-barth.de . Wir stellen uns dabei individuell auf Eure Budgets ein und finden eine Lösung. Bitte keine Scheu.

Bis die Tage im UPH!

Berthold Barth
Follow me:

Berthold Barth

Agile Coach bei communicode AG
Agile Coach (@communicode) und Product manager und Geek Dad. TEDster. Stype. Organisator @agileruhr @barcampruhr @kickstartercamp #scrumtischessen
Berthold Barth
Follow me:

Letzte Artikel von Berthold Barth (Alle anzeigen)

1 Comment

  1. Warum ich das Agile Ruhr Camp 2015 veranstalte - Berthold Barth
    5. November 2014

    […] Dies ist nicht die Ankündigung zum barcamp.ruhr 8 – diese findet ihr hier. […]

    Reply

Leave a Reply